Erfolg mit Sicherheit

Gemeinsam sicher in unserer Strandrobbenfamilie

Bereits im März dieses Jahres wollten unsere Kurgäste unsere Klinik im allgemeinen Lockdown nicht verlassen, da sie sich gerade bei uns in unserem Haus, in unserer Strandrobbenfamilie, besonders sicher fühlten.

Größtmögliche Sicherheit bei größtmöglichem Kurerfolg

Unser besonderes Konzept, Ihnen größtmögliche Sicherheit bei größtmöglichem Kurerfolg zu ermöglichen, haben wir in den letzten Monaten ständig weiterentwickelt.

Dabei ist unser besonderes kur(z)zeittherapeutischen Konzept auch weiterhin darauf ausgerichtet, Ihre eigenen Ressourcen in vollem Wohlbefinden und mit großer Freude wieder zu entdecken und damit Ihre persönliche Resilienz zu stärken. Resilienz ist die Kraft, die wir benötigen, um sowohl unsere alltäglichen, als auch die ganz besonderen und zukünftigen Anforderungen dieser Zeit gut zu überstehen.

Gemeinsam aufeinander aufpassen und darauf gemeinsam stolz sein.

Unser mit dem örtlichen Gesundheitsamt abgestimmten Hygienekonzept schafft für alle KurteilnehmerInnen, aber auch für mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Ort mit höchst möglicher Sicherheit.

Wir sind besonders stolz darauf, dass sich bereits bisher alle unsere Kurgäste vor ihrer Anreise einem PCR-Test auf Corona unterzogen haben. Leider wurden Sie dabei häufig nur wenig von ihren Ärzten und anderen Institutionen unterstützt. Wir sind gleichzeitig auch stolz auf uns, das auch wir gegen viele Widerstände und ohne jegliche Unterstützung von Behörden weiter darauf bestanden haben, dass alle unsere Kurgäste immer aktuell getestet sein müssen.

Auch wenn dies für unsere Kurgäste mitunter nur mit großem Engagement möglich war, können und konnten wir nur so sicherstellen, dass unsere gesamte Strandrobbenfamilie, Kurgäste wie Mitarbeiter, damit größtmöglich geschützt waren und sind.

Seit dem 15.10.20 wird unsere Idee jetzt endlich durch die neue Testverordnung des Gesundheitsministeriums auch politisch unterstützt. Für unsere Kurgäste sollten damit die Hürden zur Durchführung eines PCR-Tests durch Ihre Haus-und Kinderärzte deutlich niedriger werden.

Sollten Sie dennoch auf Schwierigkeiten stoßen, können wir Ihnen und Ihren Kindern ab 3 Jahren jetzt auch direkt bei Ihrer Anreise einen POC-Antigen-Schnelltest auf eine Corona-Infektion zum Preis von 15,-€/ Test anbieten. Damit sollte Ihrer Kur Nichts im Wege stehen.

Nutzen auch Sie die Möglichkeiten Ihre Kraft wieder zu finden. Es lohnt sich.

 

…Vielleicht sogar zur Weihnachtszeit. Auch über die Feiertage können Sie mit unserer Strandrobben-Familie dem Alltag entfliehen.

Anders als bei herkömmlichen Familienfeiern werden alle Mitglieder unserer Strandrobbenfamilie auf eine Corona-Infektion getestet sein und gleichzeitig weit ab vom Trubel in besonderer Atmosphäre Kraft für das kommende Jahr finden.

Schauen Sie auf unser besonderes Angebot zur Weihnachtskur.

 

Hier einige Stimmen unserer Kurgäste aus den aktuellen Kuren:

„So, ein kurzer Bericht über die aktuelle Kur unter Coronabedingungen: Ich muss sagen, ich bin Fan der Strandrobbe und bin aktuell das dritte (und leider letzte Mal) hier. Ich war 2011 und 2016 hier und kenne daher die Strandrobbe auch ohne Corona.

Für mich stand fest, ich will nur hier hin und das bestätigte sich gleich bei der Ankunft. Ja, die Warterei und die Testerei sind nervig, dienen aber ja der Sicherheit von uns allen. Als wir dann endlich rein konnten, war es wie nach Hause kommen. So viele bekannte Gesichter, das herzliche Willkommen. Wir fühlten uns sofort wieder wohl!

Es gibt feste Gruppen/ Kohorten, die auf den jeweiligen Stockwerken zusammen untergebracht sind und ich landete wieder im dritten Stock. (…) Der Zutritt zum Speisesaal geht nur in der Kohorte, dort gibt es nun feste Zeiten für das Essen. Meine Söhne essen gerne viel und lang, das stresste die ersten Tage, aber in der Regel reichen 45 Minuten zum Essen aus. Danach wird alles gründlich gereinigt, bevor die nächste Kohorte dran ist. Ja, die Zeiten sind für den einen oder anderen schwierig, aber daran gewöhnt man sich schnell. Wir hatten Glück, die Zeit passt für uns ganz gut! Der große Vorteil ist, dass das gemeinsame Essen mit den Kindern deutlich ruhiger ist, denn es sind weniger Familien gleichzeitig dort und es gibt feste Tische. Für mich, mit drei großen Jungen, ist es etwas nervig, denn auch die dürfen sich nicht selbständig am Buffet bedienen. Ich muss also erst Mal alles zum Essen an den Tisch schaffen. Andererseits ist es angenehm, dass nicht alle Kinder im Essen herum fingern, wie das früher öfter so war.

Im Haus herrscht Maskenpflicht, aber sobald alle die Abstände haben, dürfen sie abgenommen werden. Es wird viel gelüftet und die Hände immer wieder desinfiziert. Beim Speisesaal ist das aber schon nichts Neues für uns gewesen, denn als Schutz vor dem Norovirus gab es das schon in der letzten Kur.

Die Kinder sind innerhalb der Kohorte auch in der Betreuung untergebracht. Das klappte alles super und den Kindern wurde immer was geboten. Es gibt parallel auch ein Freizeitprogramm mit Sportangeboten und kreativen Aktivitäten, die man nutzen kann, aber nicht muss…alles wie auch vor Corona. Einzig der Unterschied, dass es keine gemeinsamen Events außerhalb der Klinik geben darf. Damit fiel halt einiges für meine großen Jungs weg…egal! Zeiten zur Schwimmbadnutzung hatten wir zweimal, die Nutzung von Sauna und ähnlichen Angeboten gibt es zur Zeit leider nicht.

Einige Eltern hatten das Gefühl, dass das Angebot an Anwendungen möglicherweise aufgrund von Corona eingeschränkt ist. Das kann ich nicht bestätigen, denn meine Pläne waren wie in den anderen Kuren gefüllt. Ich fand es allerdings schade, dass das gemeinsame Walken am Morgen wegfällt, aber das geht leider aufgrund der Vermischung der Kohorten und der Anzahl aus verschiedenen Haushalten nicht. So gingen alle zeitversetzt in max. Zweierbesetzung auf die Walkingrunde. Gut getan hat das trotzdem immer!!

Es gibt Tage mit mehr und Tage mit weniger Anwendungen, aber das ist gut so! Ich bin schließlich auch hier, um mich zu erholen!

Als vor einigen Wochen die Info kam, dass ich Anfang November fahren darf, habe ich mich gefreut. Ich wusste, dass aufgrund der Saison das Freizeitangebot eingeschränkt sein wird. Nun ist es aufgrund des Teil-Lockdown noch mehr….es hat eigentlich nichts auf, aber ICH finde das toll! Keine Termine, nichts, was wir unbedingt machen müssen, denn schließlich gibt es den größten Freizeitaspekt direkt vor der Tür…die Nordsee und den Strand! Wir waren jeden Tag dort und werden das nächste Woche, wenn wir wieder nach Hause fahren müssen, sehr vermissen!

Ich kann nur jedem von euch raten: Nutzt die Zeit hier, genießt es hier zu sein und lasst es euch gut gehen! Entspannt und erholt euch, tankt neue Kraft…auch eine Kur unter Corona kann das gut bieten, wenn man in der Strandrobbe landet. Die immer wieder kritischen Kommentare kann ich, und die Mütter mit denen ich hier Kontakt habe, nicht bestätigen! Freut euch, wenn ihr bald hierher dürft! Wir werden unsere letzten Tage hier sehr genießen!!

(…)

Wir würden jederzeit wieder kommen, nur leider sind meine Jungs jetzt bald zu alt!! Aber wir werden immer wieder gerne an euch alle zurück denken.“    Frau H. aus Springe

 

Dankeschön!!!

 

Macht weiter so, Ihr seid die Besten!!!

Von vorne bis hinten alles gepasst!

 

Die Kur hat meinen Kindern und vor allem mir sehr gut getan. Die Klinik hat zu den Corona-Bedingungen alles in meinen Augen sehr gut umgesetzt.

…sodass man trotz Corona oder gerade zu Corona-Zeiten super Erholung finden kann und Kräfte sammeln.

 

Die Einteilung in drei Gruppen von Beginn an war super! So war es beim Essen nicht so laut, eine entspannte Atmosphäre.

 

Ihr habt das Ganze zu einem super tollen Kuraufenthalt gemacht.

Eure Coronamaßnahmen sind nicht nur toll umgesetzt, sondern haben auch sehr zur Entspannung beigetragen, Die Aufteilung in Kohorten war super angenehm!

Wir kommen wieder!

 

… In unserer Gruppe war keiner krank während der 3 Wochen…

 

Danke, dass Ihr Euren Job mit Herzblut macht (das merkt man).

Danke für die Auszeit, mir geht es so viel besser!

 

Liebes Strandrobbenteam,

Ein großes Lob für diese Kur unter Coronabedingungen. Uns hat es an nichts gefehlt.

Wir haben uns sehr wohl gefühlt, alle Anwendungen waren genau richtig abgestimmt.

 

Kleine Therapiegruppen machen es leicht, sich vollkommen auf sich zu konzentrieren.

Gleiches gilt für die Gruppeneinteilung beim Essen. DANKE FÜR 21 Tage RUNDUMWOHLFÜHLPAKET

 

Ich fand das Hygienekonzept sehr gut durchdacht und umgesetzt. Daumen hoch!

 

Vielen Dank für die tolle Mutter-Kind-Kur trotz Corona.

 

Ein Riesenlob für Euer Konzept anlässlich der der Corona-Situation. Mehr geht nicht!!

Danke für drei unvergessliche Wochen in Cuxhaven.

 

DANKE!!! Ich fahre gestärkt, erholt und viel ausgeglichener nach Hause. Für mich war die Kur ein toller Erfolg. Für meine Kinder eine tolle Auszeit.

 

Einerseits werden alle Hygienevorgaben und noch mehr erfüllt, andererseits ist trotzdem noch vieles möglich.

Dass es so toll und gut durchdacht ist, dafür vielen Dank.

 

Macht weiter so!

Ihr habt das super toll gemacht in dieser „Corona“-Zeit! Danke

Wir kommen, wenn möglich, sehr gern wieder!

 

Wir freuen uns über weitere Rückmeldungen. Denn diese Beiträge vermitteln den Menschen in dieser Angst besetzten Zeit wie wertvoll Eltern-Kind-Kuren gerade heute sind.

Beste Gesundheit für alle!

Zurück